english

Will Faber

Saarbrücken 1901 - Ibiza 1987


Will Faber wird am 25. Mai 1901 in Saarbrücken geboren. 1924 beginnt er in München Malerei zu studieren, geht aber 1926 bereits nach Berlin. Dort befreundet er sich mit Käthe Kollwitz und Willi Jäckel.
In seinem Schaffen orientiert sich Faber zu dieser Zeit stark am Expressionismus. 1934 verlässt Faber Deutschland und geht nach Barcelona. Dort beginnt Will Faber eine neue Phase in seiner Malerei. Inspiriert von den Kubisten, Futuristen und Dadaisten flechtet er einzelne Buchtstaben in seine Bilder ein und verwebt sie mit allen kalligraphischen und malerischen Details zu einem Ganzen.
Ebenso fasziniert Faber der Kosmos. So setzt Faber in seinen Bildern die Elemente des kosmischen Chaos wieder zu Einem zusammen. Auf der Flucht vor dem spanischen Bürgerkrieg zieht Faber 1934 nach Ibiza.
Dort stirbt Will Faber nach einen langen Schaffenweg mit zahlreichen Ausstellungen und Ehrungen auch außerhalb Europas 1987.


keine
Abbildung
Louis Soutter
Par l´éclatement du feu les corps réssucitent / Tête de face (doppelseitig)
80.000 €
Detailansicht
Erich Heckel - Frauen im Wald
Erich Heckel
Frauen im Wald
70.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Ernst Wilhelm Nay
Mutter, kleinen Jungen führend IV
18.000 €
Detailansicht
  - Verbindung zur Förderung deutscher Kunst

Verbindung zur Förderung deutscher Kunst
10.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Aristide Maillol
Vergil, Die Eclogen
7.500 €
Detailansicht
Pablo Picasso - Tête de jeune garçon
Pablo Picasso
Tête de jeune garçon
6.300 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Heinz Rasch
und Bodo Rasch, Gefesselter Blick
6.000 €
Detailansicht
Rainer Maria Rilke - Duineser Elegien
Rainer Maria Rilke
Duineser Elegien
6.000 €
Detailansicht


Datenschutz Impressum / Kontakt